Seelsorge

Die seelsorgliche Begleitung der Heimbewohner im Alten- und Pflegeheim "St. Michaelshaus"

Im Herbst des Lebens, im Alter schauen die Menschen zum Himmel. Der näherrückende Tod weckt Fragen nach dem Weiterleben, manchmal kommen Zweifel und Ängste. Viele Heimbewohner suchen Halt im Glauben, im Gottesdienst und Gebet, vor allem auch in den Sakramenten der Kirche. In dieser Situation möchten die Priester der Gemeinde, die Franziskanerinnen im Altenheim und die Pflegerinnen in der Pflege auf den Wohnbereichen Menschen nahe sein und ihnen ihren Lebensabend durch christlich gläubige Begleitung erleichtern.

Klicken Sie die Fotos an, um sie in vergrößerter Form anschauen zu können.

Das kath. St. Michaelshaus macht vielfache seelsorgliche Angebote:

  • Gespräch und Gebete am Krankenbett
  • Tägliche Gottesdienste im Dom und in der Hauskapelle, die auf die Zimmer übertragen werden
  • Teilnahme der Gehfähigen und Rollstuhlfahrer am sonntäglichen Gottesdienst im Dom
  • Austeilung der hl. Kommunion für die bettlägerigen Heimbewohner an jedem Sonntag während des Hochamtes im Dom
  • Teilnahme an Feiern im Dom (Taufe, Trauung, Gottesdienste aus besonderen Anlässen) durch Fernsehübertragung
  • Seelsorgliche Betreuung der evangelischen Heimbewohner durch evangelischen Pfarrer
  • Nutzung des meditativ gestalteten Kreuzhofes
  • Glaubensgespräche mit Angehörigen der Heimbewohner
  • Krankensalbung der schwerkranken Heimbewohner
  • Gläubige Sterbebegleitung
  • Würdige Verabschiedung der Verstorbenen in einer religiös gestalteten Kapelle

Neben der gewissenhaften Pflege des Leibes steht im St. Michaelshaus in gleicher Weise die Pflege der Seele. Beides gehört zum umfassenden Dienst am Menschen.

© St. Michaelshaus - Alten- und Pflegeheim 2017
 
Design&Umsetzung SK